© www.gute-loesungen.at 2012 - 2016
Psychologische Beratung  Unternehmensberatung  Coaching Supervision Trainings  
Executive Coaching Vom Tellerwäscher zum Millionär Ein junger Mann zog aus, um reich zu werden. Beginnt in einer miesen kleinen Spelunke als Tellerwäscher. Von seinem ersten Ersparten kauft er sich einen Anzug und stellt sich in einer Firma in der Poststelle vor. Dort arbeitet er sich geduldig und beharrlich, von Abteilung zu Abteilung, hinauf bis zum Chef. Jongliert er zu anfangs noch Teller, so sind es nach einigen Jahren harter Arbeit ganze Bündel von Geldscheinen. Was wie der typische amerikanische Traum klingt, ist an jeden Ort der Welt übertragbar.  Und natürlich auch auf den Weg von der kleinen Kellnerin zur Firmenchefin! Frage ans Gewissen: Wer, glauben Sie, braucht den Coach nötiger? Und was meinen Sie, wer die größeren Probleme damit hat, einen Coach in Anspruch zu nehmen? Executives – oder sie bei uns zu Lande heißen – Mitglieder der obersten Führungsebenen sind mitunter einsam. Einsam in ihren Entscheidungen, einsam in ihrem Büro, alleingelassen mit ihren Sorgen. Denn die Luft da oben ist dünn. Sie haben zumeist niemanden, mit dem sie sich über die alltäglichen Kleinigkeiten, die ihr Beruf mit sich bringt, austauschen können. Ihre Funktion als Familienoberhaupt  und Ernährer stellt sie oft noch vor zusätzliche Herausforderungen. Trotzdem müssen sie im Job funktionieren, müssen erfolgreich sein, dürfen sich keine Fehler erlauben. Sie müssen die Ziele ihrer Eigentümer nach Vorgaben erfüllen und dabei Mensch bleiben, „sozial verträglich“. In meinen Executive Coachings verbinde ich Elemente aus dem Coaching zusätzlich mit solchen der Supervision gepaart mit einem soliden Wissen aus Organisation und Unternehmensführung. So können Sie während der Beratung über Ihre Arbeit, Ihre Herausforderungen, aber auch über all das reflektieren, das Sie während Ihrer Arbeit begleitet und aufgrund Ihrer Position vielleicht unausgesprochen bleibt. Diskretion ein wesentlicher Bestandteil dieser Beratung. Daher empfehle ich einen neutralen Ort außerhalb der Arbeitsumgebung. Dennoch – was für „Otto Normalverbraucher“ mittlerweile auch bei uns schon fast normal wird, nämlich Rat zu suchen oder Hilfe einzufordern, wenn er überfordert ist, bedeutet für Vorstände, Geschäftsführer oder Firmenchefs oftmals noch immer eine große Überwindung. Zu sehr haftet der dunkle Schatten über einem, den Job nicht richtig zu machen. Ungeeignet zu sein. Nicht die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Keinen „Hintern in der Hose“ zu haben. Zu scheitern… Einen Versuch wäre es schon wert, oder? Dann lade ich Sie zu einem kostenlosen Erstgespräch ein. Reservieren Sie gleich hier Ihren ganz persönlichen Termin!
Kontakt Kontakt Gute Lösungen e.U. Ihr Lotse, wenn’s um gut Leben geht